MaierMollik.jpg

Jürgen Mollik

Rosenweg 69
59425 Unna

Telefon: 0176 80011148
E-Mail: frage@juergen-mollik-buergerkandidat.de
Jetzt Kontakt aufnehmen

Bürgerkandidat Jürgen Mollik

Wahlkreis 144 - Unna I - BTW 2017


Geboren 3. Aug. 1951 in Caputh
Studium in Münster und Gesamthochschule Kassel
Beruf Architekt und Betriebswirt
seit 1978 verheiratet, 4 Kinder, 4 Enkel

Mein Dank an meine Wähler

Die Wahl 2017 ist vorbei. Ich habe in meinem Wahlkreis den vorletzten Platz mit 405 Stimmen erreicht. 

Ich bedanke mich an dieser Stelle an alle, die mir geholfen und mich begleitet haben. Genauso bedanke ich mich bei allen, die mich wählten. Ihre Stimme ist keine verlorene Stimme - wie einige Medien behaupten - es ist eine Stimme für die Vielfalt und für die Demokratie.

Mit dem Ende des Wahlvorganges und dem beginnenden Machtbegehren der siegreichen Parteien, ist mein Anliegen immer noch aktuell.

Ich werde daher ab und zu mir wichtig erscheinende Kommentare und Berichte weiter kommunizieren um so das Bewußtsein für die Demokratie zu wecken.


Nochmals vielen vielen Dank.


Als ersten mir wichtigen Beitrag möchte ich den Friedensaufruf von Eugen Drevermann als Weckruf verbreiten.

www.youtube.com/watch

Aktuelles

aus dem Wahlkampf

Wie weiter ...

Ich schließe mich dem Appell des H. Gross an.

Weiterlesen

Unterschiedliche Meldungen, die Rückschlüsse auf den gelebten Politikbetrieb abbilden

Dazu zählt eine Meldung zu Glyphosat sowie ein Leserbrief von Guido Grandt

Weiterlesen

Gemeinwohl und Umwelt werden aufs Spiel gesetzt

von Julia Otten & Johanna Sydow, german watch sowie meinem Kommentar

Weiterlesen

Meine Antwort zum Artikel von Yvonne Hofstetter über Künstliche Intelligenz

„Wir haben eine neue Form des Kapitalismus“ - Die Digitalisierung hat gravierende Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft. Im Interview spricht...

Weiterlesen
„Demokratie heißt, sich in die eigenen Angelegenheiten einzumischen“
„Demokratie heißt, sich in die eigenen Angelegenheiten einzumischen“
Mich zu wählen ist unbequem, weil Sie aufgefordert werden, mir ihre Meinung zu sagen.
Mich zu wählen ist unbequem, weil Sie aufgefordert werden, mir ihre Meinung zu sagen.
„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und gleichz
„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und gleichz
Neues Vertrauen in eine Bürgerpolitik · die dem Gemeinwohl dient, · die Transparenz durchsetzt, · aktive Friedenspolitik betreibt, · die Land, Luft, Erde, Wasser schützt
Neues Vertrauen in eine Bürgerpolitik · die dem Gemeinwohl dient, · die Transparenz durchsetzt, · aktive Friedenspolitik betreibt, · die Land, Luft, Erde, Wasser schützt
Eine Bürgervertretung - als immer zahlenstärkste Lobbygruppe - filtert die Vorschläge anderer Interessen - gibt den Parlamentariern Empfehlungen - kann ein Vetorecht ausüben
Eine Bürgervertretung - als immer zahlenstärkste Lobbygruppe - filtert die Vorschläge anderer Interessen - gibt den Parlamentariern Empfehlungen - kann ein Vetorecht ausüben
Eine Politik, welche die direkte Teilhabe der Bürger in der Gesetzesgestaltung durchsetzt
Eine Politik, welche die direkte Teilhabe der Bürger in der Gesetzesgestaltung durchsetzt
Die Demokratie darf die Staatsmacht nicht einer Minderheit, sondern nur dem ganzen Volke anvertrauen. Die Gleichheit aller vor dem Gesetze bedingt, daß alle Mitbürger die gleichen Rechte genießen, daß kein Volksteil seine Sonderinteressen auf ...
Die Demokratie darf die Staatsmacht nicht einer Minderheit, sondern nur dem ganzen Volke anvertrauen. Die Gleichheit aller vor dem Gesetze bedingt, daß alle Mitbürger die gleichen Rechte genießen, daß kein Volksteil seine Sonderinteressen auf ...

Ich habe einen möglichen Traum.

  • Der Traum  von einer Demokratie, in der Bürger dem Gemeinwohl und der Gemeinwohlökonomie  verpflichtet sind und auch so handeln.
  • Sie vertrauen sich und der Demokratie.
  • Die Gewaltenteilung im Staat  ist tatsächlich vorhanden, deshalb sind  Executive und Legislative  personell nicht miteinander verquickt.
  • Die Abgeordneten unterliegen keinem Fraktionszwang sondern entscheiden frei nach ihrem Gewissen und  Wissen. Sie transportieren die Wünsche ihrer Wähler ins Parlament und sind nur ihnen verpflichtet.
  • Es herrscht keine Konkurrenzdemokratie, d.h. auch die für das Gemeinwohl sinnvollen Vorschläge der Opposition finden im Konsens der Parteien Berücksichtigung.
  • Die Bürger können jederzeit durch Volksinitiativen, Volksbegehren, Volksentscheide und Zukunftsräte Einfluss auf die Politik nehmen
  • Das Mandat aller Politiker ist zeitlich begrenzt
  • Alles Wirtschaften dient der Entwicklung der Gemeinschaftswerte und nicht der Geldvermehrung um des Geldes Willen.                
  • Der Wert einer Sache bemisst sich nach seinem kulturellen und/ oder ästhetischen Wert und nicht nach einem Verkaufswert.
  • Alles Wirtschaften ist nachhaltig und auf Kreislaufwirtschaft angelegt.

Wichtigsten Ziele

Oops, an error occurred! Code: 201912091453161b1e6bef

Fragen und Antworten

Bundestagswahlkampf 2017

  • Welches politische Projekt wollen Sie bei einer Wahl für Ihre BürgerInnen als Erstes ins Leben rufen?
    Stärkung demokratischer Prinzipien über die Repräsentanz hinaus. Abschaffung von Pfründen. Lobbygruppen sollen nur im gleichen Verfahren wie alle anderen Beteiligten angehört werden und nicht bereits im Vorfeld Meinungen und Gesetze vorformulieren dürfen. Stärkung der individuellen Freiheitsrechte. Erarbeiten einer globalen Zukunftsvision. Start zu einer echten Energiewende - Verhinderung der Sozialisierung von Kosten

     

  • Welche Qualifikationen bringen Sie für die Arbeit als DirektkandidatIn mit?
    (Herzens)Bildung, Organisations-u. Projektleitungserfahrung, 4 tolle Kinder

     

  • Warum wollen Sie DirektkandidatIn werden?
    Um den Wählern eine demokratische politische Alternative anzubieten.

     

  • Welche Person würden Sie am ehesten als Vorbild für sich ansehen und warum?
    Kant, wegen des kategorischen Imperativs

    • Welches politische Ereignis hat sie in letzter Zeit besonders gefreut?

       

      Das gute Abschneiden von H. Sanders im Vorwahlkampf in den USA

    • Wie garantieren Sie Ihre Unbestechlichkeit?

       

      Offenlegung aller Fakten und Rücksprache mit den Wählern

    • Wie sieht Ihr Werdegang aus?

       

      Abschluß Ing.grad. in Münster, Abschluß priv. betriebw. Institut Dr. Gabler, Abschluß Dipl.Ing. TU Kassel, GF Bauunternehmen, GF. gr. 400 Betten Hotel, selbst. Architekt, Konkurs - und Insolvenzerfahrung

    • Welche Gründe könnten Sie dazu bewegen, sich aus der Politik zurückzuziehen?

      Einschränkungen im politischen Denken und Handeln, gesundh. Gründe, Übergabe an Nachfolger

     

     

Presse Information zur BTW17

Ohne Partei auf die große politische Bühne?

Unnaer Bürger will direkt in den Bundestag

Im September bewirbt sich Jürgen Mollik als Direktkandidat im Wahlkreis 144 Unna 1 (Unna, Schwerte, Holzwickede, Fröndenberg, Kamen, Bönen und Bergkamen), um den Einzug in den Bundestag. Seine stärksten Konkurrenten sind die Vertreter der 3 etablierten Parteien.

Dennoch rechnet er sich als einziger parteiloser Kandidat durchaus Chancen auf eine ausreichende Stimmenzahl bei den sog. Erststimmen aus. „Die Zeit ist reif, Parteien und ihren Vertretern zu zeigen, dass unsere Demokratie den Bürgern und Bürgerinnen auch die Entscheidungsmöglichkeit bietet einen Direktkandidaten als Vertreter in den Bundestag zu wählen.“ Mollik kritisiert damit den starken Einfluss von Wirtschaft und Verbänden, die über persönliche Bindungen politische Entscheidungen und Gesetzgebungen steuern. Aber auch den Einfluss, den Parteien durch Fraktionszwänge auf die Entscheidungen der Bundestagskandidaten, die eigentlich nur ihrem Gewissen und dem Wähler verpflichtet sind, haben.

Der Unnaer Architekt möchte zeigen, dass die Bürger mit ihrer ersten Stimme doch etwas bewegen können. Und das große Veränderungen im Kleinen anfangen können. „Vielleicht muss man auch ein bisschen verrückt sein, sich so etwas schier Unmögliches vorzunehmen!

 Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert“ zitiert Jürgen Mollik Albert Einstein.

Wie aber stellt sich Jürgen Mollik die Vertretung der Bürgerinteressen vor? „Ganz einfach. In Wahlkreisabstimmungen – oder ich müsste es besser „Bürgerparlament“ nennen, das ich hier für den Wahlkreis öffentlich biete. Hier werden Meinungen und Vorschläge gesammelt, die diskutiert werden und als Vorschlag in Gremien oder in Reden in den Bundestag gebracht werden.“

Wie erfolgversprechend dies wäre – darüber lässt sich im Moment nur spekulieren. Wenn das Engagement des 66 jährigen aber auch die Wählerinnen und Wähler überzeugt, ist diese Form des Bürgervotums Richtung Hauptstadt einen Versuch wert. Und Bürgerkandidaten werden im künftigen Parlament eine feste Größe. „Hauptsache, wir Bürgerkandidaten bringen den Parteipolitikern wieder mehr ins Bewusstsein, wessen Vertreter sie sind.“

Es geht auch um ein Signal, das er setzen will – er oder einer der vielen weiteren Bürgerkandidaten, die in ihren Wahlkreisen in Deutschland antreten.

Wahlkampf 2017

Jürgen Mollik

Rosenweg 69
59425 Unna

Telefon: 0176 80011148
E-Mail: frage@juergen-mollik-buergerkandidat.de
Jetzt Kontakt aufnehmen

Bürgerkandidat

Wahlkreis Unna I

Unna, Schwerte, Holzwickede, Fröndenberg, Kamen, Bönen und Bergkamen.

Jürgen Mollik

Rosenweg 69

59425 Unna

Tel.: 0176 80011148

frage@juergen-mollik-buergerkandidat.de